21.08.2017

Tage der Ruhrgebietsliteratur vom 1. bis 3. September

Im Rahmen der „Tage der Ruhrgebietsliteratur“, die vom 1. bis zum 3. September im Literaturhaus Herne stattfinden, hat Durian eine Pressemeldung an die regionalen Medien versandt. Durian Geschäftsführer Zepp Oberpichler wird die Veranstaltungen musikalisch begleiten und sein neues Buch „Chuck Berry over Bissingheim“ vorstellen.

Anbei finden Sie die ganze Meldung sowie Bildmaterial, das zur redaktionellen Verwendung im Rahmen der Berichterstattung zur Veranstaltung freigegeben ist. Bitte geben Sie als Bildquelle „Henselowsky Boschmann“ an.

Vom 1. bis 3. September im Literaturhaus Herne Ruhr

„Tage der Ruhrgebietsliteratur“

Ob Wortzauberer, Alltagsheldinnen, Pfiffikusse oder Ruhrtüppen – vom 1. bis zum 3. September 2017 bietet die Literaturszene bestehend aus Autorinnen und Autoren des Ruhrgebietsverlags Henselowsky und Boschmann zu den Tagen der Ruhrgebietsliteratur ein buntes Pottpourie aus Wortwitz, Lesung und Sonntagsmatinée. Es wird lustig, traurig, romantisch, abenteuerlich, spannend, aufregend, nachdenklich, musikalisch, poetisch, philosophisch. Mal laut, mal leise, mal mit Musik, mal ohne.

Die Tage der Ruhrgebietsliteratur sind ein Kooperationsprojekt des Literaturhauses Herne Ruhr sowie des Ruhrgebietsverlags Henselowsky Boschmann. Im Rahmen des vom literaturland westfalen organisierten Festivals hier! festival. regional. international. veranstaltet der Verlag im Literaturhaus Herne Ruhr, Bebelstraße 18 in 44623 Herne daher gleich vier interessante Termine mit Pottpoeten, Kultautoren und Reviergeschichten.

Freitag, 1. September, 19.30 Uhr
Jens Dirksen & Hubertus A. Janssen, Zepp Oberpichler


Frank Oberpichler

Wortzauberer – heiterer Abend mit wortwitzigen Geschichten.
Mal folgen wir Jens Dirksen „querbeet“ durch seine Gartenkolumne. Mal geht’s auf den Fersen des Dichters Hubertus A. Janssen durch Wald und Wiesen. Wahre und wortwitzige Querbeetgeschichten im Wechselspiel mit Querfeldeingedichten. Schließlich weiß Zepp Oberpichler zu berichten, dass der Rock and Roll tatsächlich im Ruhrgebiet erfunden wurde: Chuck Berry over Bissingheim.
Moderation: Hermann Beckfeld, Musik: Zepp Oberpichler
Eintritt 12,50 Euro

Samstag, 2. September 19.30 Uhr
Inge & Sarah Meyer-Dietrich


Inge Meyer-Dietrich (links) und Sarah Meyer-Dietrich
Zwei starke Frauen. Mutter und Tochter. Inge und Sarah Meyer-Dietrich lesen aus ihren neuen Romanen „Eisengarn“ und „Ruhrpottkind". Inge Meyer-Dietrich lebt als freie Autorin in Gelsenkirchen-Buer. Sie wurde für ihr Gesamtwerk mit dem Literaturpreis Ruhr ausgezeichnet. Sarah Meyer-Dietrich lebt als freie Autorin in Bochum. Sie erhielt u. a. den Förderpreis des Literaturpreises Ruhr.


Alltagsheldinnen – Lesung und Gespräch.
Zwei Autorinnen. Mutter und Tochter. In Inge Meyer-Dietrichs Roman „Leben und Träume der Mimi H.“ schildert eine Bergmannsfrau ihr Schicksal im 2. Weltkrieg und der Nachkriegszeit, Sarah Meyer-Dietrichs Roman „Immer muss man mit Stellwerksbränden, Streiks und Tagebrüchen rechnen“ ist ein Verwirrspiel um Familie, Liebe und Identität.
Moderation: Hermann Beckfeld, Musik: Zepp Oberpichler
Eintritt 12,50 Euro

Sonntag, 3. September, 11.30 Uhr
Werner Bergmann, Friedhelm Wessel, Heinz H. Menge, Spiggi Spiegelberg, Dirk Hallenberger

Humorvolle PFIFFIKUSSE – Sonntagsmatinée. Geschichte und Geschichten, Sprache und Literatur des Ruhrgebiets.
Eine humorvolle Expertenrunde zum Thema Ruhrgebietskultur. Mit einem emeritierten Historiker, einem investigativen Autor und Fotografen, zwei Dialektkoryphäen und dem größten Kenner der Regionalliteratur.
Eintritt 12,50 Euro

Sonntag, 3. September , 19.30 Uhr
Sigi Domke & Hermann Beckfeld

Ruhrtüppen – ein Abend mit Lesung, Gespräch und Musik.
Sigi Domke ist bekannt durch seine Ruhrgebietskomödien. Darüber hinaus ist er ein vielseitiger Musiker und Buchautor. Nach Streifzügen durch literarische Kurzformen legt er nun sein Romandebüt vor. Schräg, verrückt, ein Domke eben.


Hermann Beckfeld ist seit 15 Jahren Chefredakteur bei den Ruhr Nachrichten. „Beckfelds Briefe“ an Prominente und Menschen der Zeitgeschichte erscheinen seit 2012 wöchentlich und haben bei Leserinnen und Lesern längst Kultstatus.
Moderation: Hermann Beckfeld,
Musik: Zepp Oberpichler
Eintritt 12,50 Euro

Eintrittskarten
Telefon: 02323.1476714
ticket@literaturhaus-herne-ruhr.de
Literaturhaus Herne Ruhr
Bebelstraße 18
44623 Herne
Mo-Fr 9.30 Uhr – 18.30 Uhr
Sa 9.30 Uhr – 15.00 Uhr

Zum Download vom Veranstaltungsplakat klicken Sie hier.